Freie Demokraten für Flöck an der Stadtspitze


FDP Kreisvorstand beschließt für die Stichwahl eine Wahlempfehlung für Bert Flöck

 

Am 15. Oktober 2017 gibt es in Koblenz eine Stichwahl zwischen David Langner und Bert Flöck, um den künftigen Oberbürgermeister für die Stadt Koblenz zu bestimmen. Der Kreisvorstand der FDP Koblenz hat sich dazu  in der vergangenen Woche mit beiden Kandidaten zu Gesprächen getroffen, um festzustellen, welcher am besten liberale Ziele und Vorstellungen für die Bürger dieser Stadt umsetzen kann.

Zunächst gilt der Dank des Kreisvorstands jedoch allen Wählerinnen und Wählern, die im ersten Wahlgang von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht haben. Das Vertrauen für den Kandidaten der Freien Demokraten Torsten Schupp ist ein ermutigendes Zeichen für die FDP, die wieder zurück und auf Erfolgskurs ist. Der gesamte Vorstand dankt seinem Fraktionsvorsitzenden Schupp für seinen unermüdlichen Einsatz für neues Denken und Fortschritt in Koblenz. Mit seiner Kandidatur hat er gezeigt, dass die liberale Idee begeistern kann. Zahlreiche Neumitglieder und durchweg positiver Zuspruch für die Freien Demokraten sind auch sein Erfolg.

 

Aus Sicht der Liberalen muß in den kommenden Jahren in Koblenz u. a.  der kommunale Haushalt saniert werden, die Weichen für eine weitere Ansiedlung von Firmen gesetzt werden, um zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen sowie die Chancen genutzt werden, die die Schwarmstadt-Studie aufzeigte.

 

Nach einem intensiven Gedankenaustausch und einer längeren Diskussion kam der Kreisvorstand

zu dem Ergebnis, daß Bert Flöck den Zielen und Vorstellungen der Freien Demokraten näher sei als

sein Mitbewerber.

 

„Wir trauen Bert Flöck als exzellentem Kenner der Koblenzer Verwaltung am ehesten zu,  die Geschicke der Stadt überparteilich bestmöglich zu lenken. Insbesondere eine von der FDP immer geforderte Politik die rechnen kann umzusetzen.“ Erklärt dazu der Kreisvorsitzende David Hennchen.  „Die Freien Demokraten werden dabei weiterhin zeigen, dass Koblenz mehr kann mit neuen liberalen Ideen und so auch für zukünftige Generationen lebenswert ist und als Standort noch attraktiver wird.“

 

Die FDP Koblenz ruft alle Koblenzerinnen und Koblenzer zur Teilnahme an der Stichwahl am 15. Oktober 2017 auf und empfiehlt die Wahl von Bert Flöck.

 

flöck